16778
post-template-default,single,single-post,postid-16778,single-format-standard,theme-eden,cookies-not-set,eden-core-1.0.4,woocommerce-no-js,eden-theme-ver-3.0.7,ajax_fade,page_not_loaded,show_loading_animation,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Preise fielen auf Januar-Niveau – aktuell steigen sie wieder

Nachdem die Preise in letzter Zeit erheblich gesunken sind, ist es wieder an der Zeit die Statistik zu analysieren.

Sieht man sich die Statistik aus diesem Jahr an, erkennt man wie weit der Preissturz vergangene Woche gegangen ist. Ende letzter Woche erreichte er seinen vorerst niedrigsten Wert und sank damit auf das Niveau von Anfang Januar – dem bisher tiefsten Wert des Jahres. Seit dem Wochenende spürt man jetzt wieder leichte Aufwärtsbewegungen, was die Preise gestern auf durchschnittlich 64 Euro pro 100 Liter Heizöl brachte (bei einer Abnahme von 3000 Litern mit einer durchschnittlichen Marge).

Der Abstand zum Vorjahr ist aktuell so deutlich wie lange nicht. Nur Anfang des Jahres, als die diesjährigen Preise die des Vorjahres weit überstiegen. Man kann in der Dreijahresübersicht deutlich sehen, dass bisher noch Vorjahrespreis so lange unterboten werden konnte die in diesem Jahr. Ungefähr zur selben Zeit im letzten Jahr begann zwar der stetige Preisanstieg wegen des Niedrigwassers bzw. wegen der Explosion in Vohburg, dennoch haben die aktuellen Preise, die von 2018 seit Mai nicht mehr überschritten – kurzzeitig gestreift, aber dennoch danach wieder deutlich gesunken.

Derzeit ist oft die Rede davon, dass die Preise sehr niedrig sind und die Ölförderländer versuchen die Preise wieder nach oben zu bekommen. Sie man sich aber die Preise von vor 2 Jahren an, ist der Unterschied immer noch groß. Laut Trendbox ist der Preis aktuell ca. 9,39 Euro pro 100 Liter Heizöl teurer als 2017.

Da die Preise derzeit wieder langsam anfangen zu steigen und man nicht voraussehen kann, wie sich diese Steigerung weiter entwickelt, würde man den aktuellen Stand als eine gute Kaufposition bezeichnen.

Hinweis: Die genannten Heizölpreise beziehen sich stets auf den deutschlandweiten Durchschnittspreis bei einer Bestellung von 3.000 Liter Heizöl Standard schwefelarm inklusive 19% MwSt.. Durch Transportkosten fallen die Preise regional jedoch unterschiedlich aus. Die Preisspanne zwischen den Regionen kann daher momentan bei bis zu ca. 5,71 Euro pro 100 Liter liegen. Stand der Preise: 12.08.2019



NEWSLETTER ABONNIEREN
Ihnen gefällt was wir tun?

Na dann melden Sie sich JETZT zu unserem kostenfreien Newsletter an. Sie erhalten nur werthaltige Marktinformationen zum Thema Heizen mit Öl sowie nützliche Tipps. Garantiert!

Ihre Daten werden zu 100% nicht weitergegeben.